Teil V

Schichtwechsel im Stuttgarter Netz
Dünnes Eis  Mit den Jahren ist es nun das vierte Foto in dieser Galerie vom Klingenberger See. Jedes Mal wohlgemerkt mit anderen Baureihen und/oder anderer Farbgebung der Wagen. Leider muss ich aber feststellen, dass diese Fotostelle immer mehr zuwächst und mittlerweile nur noch in der kahlen Jahreszeit mit einem Zug in dieser Länge vernünftig umzusetzen ist. Aber selbst im Winter wird die Höhe des Schilfs langsam problematisch, vor allem auch bei der Spiegelung, die mittlerweile den spätesten Auslösezeitpunkt vorgibt. Am 27. Januar 2024 war der See halb zugefroren und  145-CL 202  spiegelt sich mit DPN 56723 Würzburg - Bietigheim-Bissingen im offensichtlich wärmeren Teil des Gewässers. Ein Wiedersehen  Am 27. Januar 2024 war das Wetter so schön, dass ich mich spontan für eine Tour nach Mittelrot entschied, wo es ein Wiedersehen mit  146 520  geben sollte. In Teil II dieser Galerie war die damals für die WFL verkehrende AKIEM-Lok bereits enthalten - nun gehört sie SRI Rail Invest und fährt für TRI. Ebenfalls Eigentum von SRI Rail Invest ist der blaue Doppelstockwagen in der Ersatzzuggarnitur des DPN 26784 Nürnberg Hbf - Stuttgart Hbf, der hier an erster Stelle nach dem Bduu von TRI mitläuft. Während auf der Frankenbahn seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2023 nur noch 145 verkehren, ist es auf der Murrbahn ein bisschen abwechslungsreicher. Blühende Kirschpflaume mit Dusel  Eine Woche zuvor stellte ich an dieser Lauffener Stelle fest, dass sich die Kirschpflaume bereits in voller Blüte stand. Zwei Dinge standen dem Fotografenglück allerdings kolossal im Weg: Um diese Zeit muss erstmal ein fotogener Zug kommen - und ein beherzter Freischnitt wäre ebenfalls vonnöten. Manchmal fügt sich dann doch alles und sogar die Wolken machten (gerade so) rechtzeitig Platz für die Sonne. Nur für eine kurze Zeit schien an jenem 9. März 2024 kompromisslos die Sonne, aber es reichte für die frisch gewaschene  145-CL 202  mit DPN 28043 Bad Friedrichshall Hbf - Bietigheim-Bissingen. Auf Grund einer Baustelle war der Ersatzzug in einem abweichenden Umlauf unterwegs, was dieses Foto ermöglichte. Ein Vorarlberger an der Burgruine  Entgegen erster Angaben, verkehren die ursprünglich für die ÖBB gebauten Talent 3 zunächst auch 2024 noch. Frank brachte mich auf die Idee, in Offenau für diesen Ersatzzug vorbeizuschauen. Das Wetter machte an jenem 10. Mai 2024 mit und daher standen die Zeichen gut, dass es klappen könnte. Die Straße hinter dem Zug sorgt an dieser Fotostelle jedoch stets für eine unnötige Anspannung. Glücklicherweise hat es aber für  6442 408 , der als DPN 19267 Mannheim Hbf - Heilbronn Hbf unterwegs war, gepasst. Im Hintergrund ist die Ruine der Burg Ehrenberg zu erkennen. Eine Stunde in der Natur  Die neuen TRI-Doppelstockwagen kamen überraschend zum kleinen Fahrplanwechsel im Ersatzverkehr Bruchsal-Bretten zum Einsatz. Während ich mich am Vortag noch von einem pessimistischen Wolkenradar abhalten ließ (natürlich war es dann wolkenlos), plante ich für den 11. Juni 2024 spontan eine kleine Tour nach Gondelsheim ein. Da mir der erste Zug zugefahren wurde, musste ich eine Stunde länger auf mein Foto von  146 522  warten, was den Bildausschnitt allerdings als positiven Nebeneffekt noch etwas reifen ließ. Die einstige Connex-Lok war mit DPN 89457 Bruchsal - Bretten unterwegs und konnte zusammen mit fotogener Acker-Kratzdistel aufgenommen werden.
Auf der Lauer  Auf Grund des Hangrutsches in Besigheim Anfang Juni 2024 und des damit verbundenen eingleisigen Verkehrs zwischen Walheim (Württ) und Bietigheim-Bissingen, verkehrten die morgendlichen und abendlichen Leistungen des Ersatzverkehrs für einen Zeitraum von 4 Wochen lediglich zwischen Lauda bzw. Würzburg Hbf und Heilbronn Hbf. Umso mehr lauerte ich auf den Stichtag an dem alle Regionalzüge auf die südliche Frankenbahn zurückkehren sollten. Am 8. Juli 2024 war es soweit und der DPN 56721 konnte inmitten von Talheimer Samtrotreben erwartet werden.  145-CL 201  bespannte diesen Zug und ich freute mich über ein erstes geglücktes Foto dieses Ersatzverkehrs seit März 2024.NEU Sommer in Lauffen  Zwei Fotostellen standen nach Rückkehr des DPN 56721 auf die südliche Frankenbahn hoch im Fokus. Bereits am Folgetag galt es, das sonnige Wetter zu nutzen, ehe wieder Wolken aufzogen und die goldgelben Getreidefelder des Sommers 2024 der Vergangenheit angehörten. Hierfür machte ich es mir abermals oberhalb von Lauffen in den Weinbergen gemütlich - diesmal für  145-CL 202 . Wie man an beiden Fotos erkennen kann, war der Boden ziemlich feucht. Im Jahr 1881 wurde begonnen, Niederschlagsmengen aufzuzeichnen. Auf dem Gebiet der heutigen Bundesrepublik übertrafen die vorangegangenen 12 Monate alle bisherigen Aufzeichnungen.NEU