Fototagebuch-Archiv 2019

ausgesuchte Aufnahmen, älteste zuerst
Schöne Front mit Brennweite  Die Front der Baureihe 147 empfinde ich auf Grund ihrer Rundungen als formschön. Ihre begrenzte Einsatzzeit im Süden macht sie zu einem begehrten Fotoobjekt. Mit RB 19973 war  147 007  am 15. Februar 2019 unterwegs von Heilbronn Hbf nach Stuttgart Hbf und passierte dabei meinen Standort am See beim Lauffener Weingut Eberbach-Schäfer. Zielgerichtet wurde danach zusammen gepackt und weiter nach Bietigheim-Bissingen zur 147 563 gefahren. Weiße Premiere - mit Mond  Die Baureihe 147 habe ich in verkehrsrot bereits mehrere dutzend Mal fotografiert - in schmuckem weiß war es hingegen am 15. Februar 2019 das erste Mal. Mit LPF 27922 Stuttgart Hbf - Pforzheim Hbf war  147 563  zwischen Bietigheim-Bissingen und Sachsenheim im Rahmen einer IC2-Prüfungsfahrt unterwegs, als Frank und ich den Auslöser betätigten. Den Stromabnehmer wollte ich eigentlich freistellen, leider hat das jedoch nicht so geklappt wie gewünscht. Winterstreiflicht  An sich bin nehme ich relativ selten Züge bei Streiflicht auf. Im Winter macht sich das auf Grund der tiefstehenden Sonne aber meiner Meinung nach recht gut. Nach der RB 19978 aus der Gegenrichtung, bot es sich an, die ziehende  147 009  im Tag 3 (Plan A)  der Baureihe 147 im Winterstreiflicht mitzunehmen. Mit RB 19979 war das Vorbild des Märklin-Modells mit lediglich vier n-Wagen unterwegs in die Landeshauptstadt. Dampf am Rheinsee  Am 23. März 2019, einem wirklich herrlichen Frühlingstag, war ich in fremden Gefilden unterwegs. Es ergab sich dank eines befreundeten Hobbykollegen die Möglichkeit, einen Abstecher in die Schweiz zu machen. An jenem Tag wurde mit der Schnellzuggarnitur der IGE eine Abschiedsfahrt von Nürnberg nach Zürich-Altstetten veranstaltet, wobei E94 088 bis Konstanz am Zug war und dort  01 202  den Zug, der sich (DPE) 13497 nannte, übernahm. Hier sehen wir die 1937 bei der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft in Dienst gestellte Maschine in Topform bei Eschenz am Rheinsee (Bodensee), im Schweizer Kanton Thurgau. Sowohl die beiden Boote als auch der Radfahrer waren tatsächlich perfekt positioniert - manchmal passt es einfach. Grenzgebiet  Unser Standort in Bietingen ist etwa einen Kilometer Luftlinie von der Schweizer Grenze entfernt. Auch ein Teil der fotografierten Landschaft (links, hinter den Gleisen) befindet sich bereits auf Schweizer Gebiet. Der IC 185, der Stuttgart Hbf mit Zürich HB verbindet, wird aktuell planmäßig bis Singen (Hohentwiel) von einem ÖBB-Taurus bespannt und dort von einer SBB Re 4/4 II übernommen. Am 20. April 2019 wurde diese Aufgabe der 1967 gebauten  11144  zu teil, die als Maschine der ersten Bauserie nur einen Stromabnehmer hat.
Zu Besuch bei der Bundesbahn  Am 28. April 2019 fand auf der Vogelsbergbahn eine Sonderfahrt mit der ozeanblau/beigen  218 003  statt. Nach einem größtenteils wolkenverhangenen Sonntag, folgte ab dem Nachmittag die Belohnung in Form von umso schöneren Fotos auf Grund der tollen Bewölkung - natürlich nur bei etwas Glück. Bei Grünberg (Oberhessen) hatten wir davon reichlich, als sich die Sonne unerwartet zwischen zwei dicken Wolken halten konnte. Der Star des Tages legte sich unterdessen mit DGS 68767 auf dem Weg von Maberzell nach Gießen in die Kurve. Die Neuen sind da! (I)  Am 9. Juni 2019 zog es mich an die Strecke(n) um die neuen Betreiber zu "begrüßen". Abellio fuhr am ersten Betriebstag nur verkehrsrot ohne DB-Logos (zumindest in den Zeiträumen, an denen ich anwesend war) - deshalb bin ich kurz zu Go-Ahead an die Schnellfahrstrecke bei Pulverdingen gegangen: Noch ganz frisch konnte der  ET 6.07  (1430 050) dort als DPN 19009 Karlsruhe Hbf - Stuttgart Hbf bildlich festgehalten werden. Speziell von einem erhöhten Standpunkt aus sind sie brandneu schon ein echter Hingucker! Die Neuen sind da! (II)  DB Regio hat die Ausschreibung für die Stuttgarter Netze verloren - Abellio und Go-Ahead haben übernommen. Und doch: Verkehrsrot bleibt uns erhalten. Dies wird am 14. Juni 2019 durch die 51 Jahre alte  294 610  und die abfahrbereite S-Bahn Stuttgart in Bietigheim-Bissingen demonstriert.  8442 303  hat dagegen noch kein Abnahmedatum angeschrieben und ist einer der wenigen Talent, die für Abellio aktuell im Einsatz sind. Hier steht er als DPN 19550 Bietigheim-Bissingen - Pforzheim Hbf und wartet auf Hp1. Adé, AVG!  Ebenso der einzige Fotograf war ich am Samstag, den 8. Juni 2019, als sich im schönsten Abendlicht die AVG von Bietigheim-Bissingen verabschiedete. Standesgemäß befuhr der Hochflurtriebwagen  826  als DPN 85682 Bietigheim-Bissingen - Pforzheim Hbf das alte Bauwerk. Unter dem Enzviadukt war an jenem Abend Livemusik beim Bierdorf geboten - zufälligerweise macht die  AVG-Stadtbahn ebenfalls Werbung für Bier. Drei Stunden später schloss sich das Kapitel Stadtbahn mit der nächsten und letzten Leistung nach Pforzheim Hbf. Zurück in die 60er Jahre  1963 zunächst kobaltblau/creme, dann rot/beige, später verkehrsrot und schließlich wieder rot/beige:  113 309 , zeitgenössisch als E10 1309 beschildert, gehört heute TRI und kommt vor Sonderzügen zum Einsatz. Eine fast stilreine Garnitur hatte sie am 4. Juli 2019 am Haken. Mit DPE 13478 auf dem Weg von Wien Westbahnhof nach Freiburg Hbf konnte die schön aufgearbeitete frühere Rheingoldlok bei Gondelsheim bildlich festgehalten werden. Auch hier kann der derzeit noch abwechslungsreiche Nahverkehr von Abellio beobachtet werden - in diesem Abschnitt jedoch ohne Talent, dafür mit AVG-Stadtbahnen.
Frisch gedroschen  Während am Vortag das Getreide noch goldgelb im Morgenlicht leuchtete (ein Foto hiervon werde ich zu gegebenem Zeitpunkt in der Galerie "Stuttgarter 147 Teil II" veröffentlichen), war es am frühen Morgen des 25. Juli 2019 gedroschen. Vorteilhaft war für mich, dass ich somit einen anderen Standpunkt wagen konnte, der mit erntereifem Getreide nicht möglich gewesen wäre. Der IRE 19157, der im Abschnitt Heilbronn Hbf - Stuttgart Hbf der einzige Zug mit dieser Gattung ist, wurde an jenem Sommermorgen mit  147 010  bespannt. Mancherorts sollte es der heißeste Tag seit den Wetteraufzeichnungen werden - am Nachmittag konnte ich auf der Heimfahrt von der Arbeit stellenweise 40-41 Grad messen. Morgens war es hingegen noch relativ angenehm. Goldener Zufall!  Ein Blick in die Online-Abfahrtstafel des Stuttgarter Hauptbahnhofs meldete am Abend des 16. Juli 2019 einen ausfallenden ICE 572. Als Ersatzzug wurde ein IC 2892 Stuttgart Hbf - Hamburg-Altona eingelegt, der sicherlich für ein gewisses Sitzplatzchaos gesorgt haben dürfte. Im Gegensatz zu den Fahrgästen profitierte ein zwischen den Enzweihinger Weinreben positionierter Fotograf vom Zugausfall des ICE, denn glücklicherweise bespannte  101 071  mit der Olympiawerbung "Zeit für Gold" den fotogenen Zug. Gold auf der Brücke und goldgelbe Felder, wohin das Auge blickt -  der Abend war gerettet! Das wird doch jetzt mal klappen!  Es gibt Tage, da kommt trotz geeigneter Zugdichte und Wolkenlücken kaum ein sonniges Eisenbahnfoto zustande. Ein solcher Tag war der 8. August 2019, als ich mich freute, dass wenigstens  425 261/761  als S 38117 auf dem Weg von Homburg (Saar) Hbf nach Neckarelz eine (fast) komplette Motivausleuchtung genießen durfte! Schade natürlich, dass der Bauer mit seinem Traktor zu diesem Zeitpunkt links aus dem Foto gefahren war - dieser war gerade dabei, das Feld umzupflügen. Im Nachhinein finde ich den originalen kleinen Wolkenschatten auf dem Feld aber fast interessanter und obendrein sehr authentisch für das Wetter an jenem Tag. Als Motiv diente das Zwingenberger Schloss aus dem 13. Jahrhundert. Nordlok an der Norddeicher Kartoffel-Rose  Motivlich ist der Norden gar nicht so einfach, wenn man eher Berge und Weinberge gewohnt ist - aber diesen netten Blick umrahmt von Schilf, einer Kartoffel-Rose und Berg-Ahorn konnte ich in Norddeich entdecken und mit etwas Glück sogar umsetzen. Die Eisenbahnfotografie durfte im (leider vergangenen) Urlaub ziemlich ruhen, aber dieses kleine von mir gewünschte Urlaubsmitbringsel von der ostfriesischen Nordseeküste findet ziemlich zeitnah seinen Platz im Fototagebuch:  101 073  hatte am 22. August 2019 mit IC 2200  NORDERNEY  die letzten Minuten dieser Fahrt von Köln Hbf nach Norddeich Mole vor sich, ehe ein baden-württembergischer Urlauber sicherlich ziemlich unbemerkt vom Zugpersonal sein Foto machen konnte. Die perfekte Rast  Fast in letzter Minute fiel mir auf, dass man auf dem Rückweg von der Nordseeküste dem Lokschuppenfest im ehemaligen Bw Siegen mit einem Umweg von nur etwa 25 Min. einen Besuch abstatten könnte. Volltreffer, denn das Lokschuppenfest ist einmal im Jahr und so entfiel für mich ein Fahrtaufwand von über 5 Stunden. Diese Veranstaltung macht aus, dass immer wieder wechselnde Konstellationen interessanter Lokomotiven fotografiert werden können. Diesen Bonus hatte ich als Kurzzeitbesucher freilich nicht - aber dennoch konnte ich während weniger Minuten tolle Fotos machen.  110 348  und  103 226  standen fotogen vor dem Lokschuppen im Abendlicht. Die ersten Wolken des Tages konnte ich übrigens südlich von Siegen ausmachen - nach dem Sonnenuntergang.
Unverhofftes Sonnenglück in den Niederlanden  Nachdem ich zuvor das letzte Mal in Holland war, als man noch mit Gulden bezahlte, wurde es mal wieder Zeit für einen Besuch bei unseren Nachbarn. Anlass war ein tolles Konzert am Scheveninger Nordseestrand, das ich zusammen mit Frank besuchte. Manchmal entstehen bei solchen Gelegenheiten als positiver Nebeneffekt auch Fotos auf völlig fremdem Terrain, so an jenem 8. September 2019.  E 186 022  und  E 186 117  standen für uns am Hauptbahnhof Den Haag Centraal - nach einem ausgedehnten Frühstück - für ein sonniges Fotoshooting mit IC 1139 nach Eindhoven zur Verfügung. Die Baureihe ist auch in Deutschland hinlänglich bekannt - die Lackierung der NS vermochte uns jedoch zu begeistern. Der Wahnsinn!  Am Nachmittag des 14. September 2019 habe ich lange überlegt, ob ich die Fahrt ins Filstal für einen einzigen Zug antreten soll. Die Mischung aus Quell- und Schleierwolken am Horizont hat mich beinahe davon abgehalten - letzten Endes war es meine kleine Tochter, die mit ihrer Begeisterung für mein Vorhaben zur Entscheidungsfindung beitrug. Vor Ort fanden wir über 60(!) Hobbykollegen vor, die ebenfalls auf den TEE 345 Göppingen - Hartmannshof warteten. Der Wahnsinn! Noch nie zuvor habe ich so viele Eisenbahnfotografen an einer Stelle im Einsatz gesehen. Und so warteten Groß und Klein auf diesen einen Moment, als mit  E03 001  der Star des Abends bei unerwartet voller Ausleuchtung die Bühne betrat. Die jüngste Zuschauerin zählt ganze 50 (Lebens-)Jahre weniger als die Lok. Hinter dem Grün versteckte sich dankenswerterweise noch 103 113, die nicht mit auf mein Foto durfte. Schokobraune Überraschung  Manchmal erwischt man auch mal etwas besonderes, ohne dass man darauf gewartet hat. So geschehen am 15. September 2019 im spätsommerlichen Ölbronn, wo ich eigentlich Leihfahrzeuge von Abellio aufnehmen wollte, was aber überraschend weniger erfolgreich war. Weniger überraschend hätte dagegen der Sonderzug mit der  185 599  der HSL sein können, wenn man immer alle zur Verfügung stehenden Sichtungsmeldungen verarbeiten könnte. So war es kurz und schmerzlos - manchmal auch besser. Der Zug nannte sich übrigens DPE 13476 und war unterwegs vom österreichischen Kitzbühel nach Düsseldorf-Gerresheim und hatte eine stolze Länge von 15 Wagen. Roco 73925/73926, 79926  ...so lauten die Artikelnummern für Rocos  193 873 , die 2017 in schöner Detaillierung ausgeliefert wurde. Ich finde es immer schön, wenn man mal ein Vorbild zu einem Modell fotogen vor die Linse bekommt. So war die Freude über diesen bunten boxXpress im Neckartal bei Lauffen groß - und sogar noch ein bisschen größer beim Blick auf die Loknummer. Das Foto entstand am 14. Oktober 2019 bei Temperaturen von über 20 Grad. So kann man sich den Oktober gefallen lassen! Beim Zug handelte es sich um den DGS 69178 Beimerstetten - Alte Süderelbe. Flucht in die Sonne  Angedacht war eine letzte ausgedehnte Herbstfototour um Lauffen mit DB Regio und (teilweise) buntem Laub, aber der Nebel wollte die Sonne einfach nicht freigeben. Auch im heimischen Zabergäu herrschte am späten Vormittag dichter Nebel. Ein Blick auf die Ölbronner Webcam zeigte dagegen Sonne, so packte ich meinen Fotorucksack und fuhr dem ersehnten Licht entgegen. Anstatt einen Blick in die baldige Vergangenheit der Frankenbahn zu werfen, stand die Zukunft derselbigen auf dem Programm:  8442 307  war als DPN 19616 auf dem Weg von Mühlacker nach Bruchsal. Viel mehr Fahrzeugvielfalt gab es an diesem 10. November 2019 nicht zu sehen - aber immerhin Sonne pur und auch das ist im November immer ein Genuss!