Teil II

Lieblingsmomente 2010 bis 2014
Blick ins neblige Tal   425 257  ist am frühen Morgen des 18. April 2010 gegen 7 Uhr als RB 19853 von Heilbronn nach Stuttgart unterwegs. Selten genug, dass im entscheidenden Moment - in diesem Fall bei toller Nebelstimmung - mal ein Zug kommt. Jeder Fotograf verzweifelt von Zeit zu Zeit an solchen Situationen: Regenbögen, Schiffe auf einem Fluss als Beigabe, Tiere auf einer Wiese an den falschen Positionen - um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. Farbenfroher boxXpress  Auch 2010 war die Freude über gelb/silberne Dispoloks schon hoch, kündigte sich das schwarze MRCE-Farbschema doch bereits an. Am 24. April 2010 konnte ich  ES 64 U2-096  im Dienst von boxXpress.de an der "Lauffener Senke" mit DGS 59091 nach Beimerstetten bildlich festhalten. Als Vordergrund dienten die Überreste eines bereits Mitte 2006 gefällten Baumes. Wer genau hinschaut, kann hinten um die Kurve einen weiteren Stammfotografen der Frankenbahn entdecken. Werbung für die (Bahn-)Zukunft   146 227  bespannte am 20. August 2010 die RB 19177 und konnte auf ihrem Weg von Neckarelz nach Stuttgart kurz vor Lauffen festgehalten werden. Als Botschafter für die moderne Bahn ist die jüngste Stuttgarter 146.2 bereits seit Mitte 2009 auf den Schienen unterwegs. Für einige Interessierte ist diese Werbelok mitunter der schönste Nebeneffekt an den selbst in der Öffentlichkeit kritisierten Bauvorhaben des Landes Baden-Württemberg. Herbst im Walheimer Bahnhof  Ein nettes Foto gelang mir am 24. Oktober 2011 von  111 082 , die mit RE 4927 auf dem Weg von Würzburg nach Stuttgart meinen Wohnort Walheim passierte. Die Lok ist ein gutes Beispiel für die bestens gepflegten Stuttgarter Loks. Leider ist im Jahr 2012 die Serie der neulackierten Loks abgerissen. Die Fotostelle ist heute bereits nicht mehr ganz so umsetzbar, da direkt hinter der Lok ein Trafohäuschen hingestellt wurde. Das Gestrüpp am rechten Rand des Fotos ist mittlerweile einem Parkplatz gewichen. Wenn die Tage wieder länger werden  Ab und zu ändert sich seine Zuggattung, manchmal auch seine Zugnummer - aber er ist immer ein gern gesehener Stammgast auf der Frankenbahn: Der EK 56295 (vormals FZ 56295 oder auch CB 58713). Immer wenn die Tage wieder länger werden, kann man diesem gemischten Güterzug auf seinem Weg von Kornwestheim nach Heilbronn auflauern. Am 14. März 2012 war dies sogar vor der Zeitumstellung auf Sommerzeit möglich, da  185 094  mit ihrer "Übergabe" zwischen Kirchheim und Lauffen vor Plan unterwegs war.
Neulack  Die kurz zuvor neu lackierte  111 076  bespannte am 9. Juli 2012 die RB 39931 (Heilbronn - Stuttgart) und konnte auf Höhe des Walheimer Kohlekraftwerks abgepasst werden. Kurz vor dem Entstehen dieser Aufnahme war noch die halbe Szenerie (vorne) dunkel, auch der Traktor fahrend zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle - Glück gehabt! Die Lok trägt bereits ihren dritten verkehrsroten Lack. Bis zu ihrem zweiten verkehrsroten Neulack im Jahr 2007 war sie auf Grund ihres blassen Lackzustands unter uns Fotografen als "Schweinchen" bekannt. Im April 2014 wurde die Lok an Dortmund abgegeben. 4000 Tonnen  Beeindruckend finde ich schwere Güterzüge, vor allem wenn man sie mal komplett aufs Foto bekommen kann.  151 157  und  151 148  (am Zugschluss) be-spannten am 23. Juli 2012 den GM 47783 (Rotterdam, Niederlande - Plochingen) und konnten in der S-Kurve vor dem Kirchheimer Tunnel aufgenommen werden. Den Standpunkt habe ich im Jahr 2009 für mich entdeckt, jedoch benötigt man einen klaren Weitblick und etwas Abwechslung auf den Lauffener Feldern. Die Blätter der Weinreben im Vordergrund schaffen einen angenehmen Rahmen. Sommer!  Um einen Blick auf das Dach der neu lackierten  146 204  erhaschen zu können, habe ich mir am 12. August 2012 diesen leicht erhöhten Standpunkt aus- gesucht. Diese Umsetzung der Besigheimer Weinberge erfordert etwas mehr Brennweite, ein Stativ, etwas Zeit beim Aufbau und eine ruhige Hand. Die erst vor kurzem hauptuntersuchte Lok - übrigens eine von nur sechs Maschinen dieser Baureihe, die in den Genuss von verkehrsrotem Neulack kamen - bespannte den RE 4931 von Würzburg nach Stuttgart. Bahnhof Walheim  Den Bahnhof meines Wohnorts Walheim versuche ich in allen Varianten umzusetzen, da man speziell in Bahnhofsbereichen einige Veränderungen über die Zeit feststellen kann. Dieser Bahnhof hatte mal drei Gleise, ein Empfangsgebäude, eine Güterhalle und Formsignale. Gut, das ist lange her - aktuell werden jedoch Lärmschutzwände geplant. Am 15. August 2012 war davon aber noch nichts zu hören, als  111 163  mit RB 39931 (Heilbronn - Stuttgart) in den Walheimer Bahnhof einfuhr. Messfahrt  Mein einziges Foto dieses schönen Messtriebwagens aus der Bundesbahnzeit - namentlich  719 001  - entstand am 8. September 2012 in Kirchheim. Allgemein fehlen mir oft Geduld und Zeit um den mehrmals im Jahr stattfindenden Fahrten mit verschiedenen Messzügen an der Frankenbahn auf- zulauern. An diesem Tag war jedoch alles berechenbar, auch das Wetter. Als NbZ 94008 fuhr der Triebwagen, der auf Basis eines 614 im Jahr 1974 gebaut wurde, von Heilbronn nach Bietigheim-Bissingen.
Alltagsgeschichte  Ich hatte mich am 19. Oktober 2012 auf den Weg gemacht, um Fotos zu machen, die ich vermeintlich jahrelang noch so aufnehmen könnte - dachte ich. Weit gefehlt: Inzwischen steht links auf dem "Stückle" eine Lagerhalle - und  143 627 , der ich ein längeres Lokleben vorhergesagt hätte, ist zwischen- zeitlich verschrottet wurden. An diesem Tag bespannte sie die RB 39919 (Heilbronn - Stuttgart) und konnte hierbei in Walheim bildlich festgehalten werden. Bereits vier Monate später stand die Lok z-gestellt in Stuttgart und wurde schließlich noch im selben Jahr zerlegt. Frisches Verkehrsrot  Weiter vorne in dieser Galerie habe ich bereits einen solchen schweren Güterzug gezeigt. Am 31. Oktober 2012 stand der GM 47781 (Amsterdam, Niederlande - Plochingen) in den Lauffener Weinbergen auf dem Programm. Besonders gefreut haben wir uns über die knallroten Wagen mit der Aufschrift "DB Schenker", die zu unserem Glück am Anfang des von  151 012  und  151 075  (am Zugschluss) bespannten Kohlezugs eingereiht waren.  Früher Frost sorgte in diesem Herbst leider für ein vorzeitiges Ende der gewöhnlich zu dieser Jahreszeit bunten Weinberge. Gemmrigheimer Frühlingsidylle  Diesen Standpunkt habe ich bisher nur ein einziges Mal und auch nur mit diesem Zug umgesetzt. Am 15. April 2013 galt es, die alte Gemmrigheimer Papierfabrik kurz vor ihrem Abbruch noch in ein schönes Eisenbahnfoto einzubinden, was ich an diesem Vormittag aus zwei verschiedenen Blickwinkeln umsetzen konnte. Der Frühling war auf Grund des langen Winters für Mitte April nur ansatzweise zu erkennen, als  146 201  mit RB 39913 (Heilbronn - Stuttgart) die nette Szenerie passierte. Der obligatorische, bei Eisenbahnfotografen verpönte, weiße Lieferwagen durfte natürlich nicht fehlen. Julimorgen  Im Juli ist der längste Tag des Jahres bereits passé und es wird Zeit, Motive, die nur zur Sommersonnenwende wirklich prickelnd sind, endlich aufzusuchen. An einem schönen Sommermorgen - wir schreiben den 1. Juli 2013 - platzierte sich  146 219  mit IRE 19147 (Osterburken - Stuttgart) passgenau an einer dieser Fotostellen. Der Neckar und das Lauffener Zementwerk runden das Foto ab. Farbenfroher Containerzug  Früher gab es die "Alpha" von Märklin, eine Serie von Loks und Wagen, die völlig der Fantasie der Modellbahnkonstrukteure entsprungen war. Hierbei gab es zwei Lackierungsvarianten: Die eine Serie trug rot, die andere - letzten Endes etwas weniger verbreitet - anthrazit/schwarz. Das war Anfang der 90er Jahre und heute gibt es das in ähnlicher Form in Realität bei der DB und der MRCE. Die schwarze  185 544  von MRCE bespannte am 20. Juli 2013 einen boxXpress und durchquerte dabei auch den schönen Weinort Besigheim. Die rote Variante der DB ist unterdessen allgemein häufiger anzutreffen.
Ein starker Lokzug  Ab zur Sommerabstellung! 151 067 (Unt. LDX 27.02.06), 151 163 (Unt. LDX 02.06.06) und 151 037 (Unt. LDX 23.08.07) waren am 10. August 2013 als T 62646 unterwegs von Kornwestheim nach Rostock, wo sie sich einige Tage oder Wochen etwas Ruhe gönnen konnten. Alle drei Loks trugen zu dieser Zeit die Aufschrift "RAILION DB Logistics", die zwischenzeitlich bereits stark auf dem Rückzug ist. Nach dem Zusammenschluss mit Schenker ziert die meisten Güterzugloks der DB wieder ein gewohntes DB-Logo. Übrigens ein Foto, das wir auf Grund der Wolken schon abgeschrieben hatten. Seltener Anblick  Manche Fotos sehen für Ortsunkundige so aus, als könne man sie jeden Tag aufnehmen. Hierbei handelt es sich um ein solches Foto:  146 217  zog ihren RE 4946 (Stuttgart - Würzburg) am 17. Mai 2014 durch Lauffen in Richtung Franken. Was ist besonders? Normalerweise hängt die Lok bei Reise-zügen dieser Strecke immer Richtung Stuttgart - diese Leistung war eine Ausnahme und wurde mir daher vorgemeldet. Den Standpunkt in den Wein-bergen wird man auch vergeblich suchen - hier nutzte ich eine kurze Gelegenheit bevor neue Reben gepflanzt wurden. Ein boxXpress an der Kilianskirche  Erstmals war ich am Blick auf die Heilbronner Kilianskirche und habe dort zum Einschießen leider gleich das Highlight präsentiert bekommen. Alle nach-folgenden Züge habe ich dann natürlich besser ausgelöst. Deutschland war seit zwei Tagen Fußball-Weltmeister, als die noch relativ neue  193 881  am Abend des 15. Juli 2014 mit ihrem boxXpress die Neckarbrücke nahe der Innenstadt passierte. Der Zug nannte sich DGS 69158 und war auf dem Weg von Kornwestheim nach Mühlenwerder. Der Eigentümer der Lok nutzte dieses Foto zu Weihnachten 2014 für eine Schokoladen-Geschenkverpackung. Ganz frisch im Dienst!  Kurz vor Erreichen der neuen Heimat: Am 7. August 2014 wurden  430 029 ,  430 013  und  430 036  als Lt 73695 von Delitzsch in ihr erstes Heimat-betriebswerk Plochingen überführt und passierten dabei auch den Walheimer Bahnhof. Das Netz der S-Bahn Stuttgart beginnt erst 8 km weiter südlich, so dass man die Baureihe 430 hier nicht so oft zu sehen bekommen wird. Ab und zu wird es aber sicherlich die eine oder andere Überführungsfahrt aus verschiedenen Anlässen, z.B. Reparaturen, Hauptuntersuchungen oder ähnlichem geben.