Gemütliche "Wanderdüne"

Unterwegs an Dieselstrecken
Frühling  Ein paar Tage am Bodensee genießt man am besten im Frühling, denn die Blütenpracht ist dieserorts ein wahrlicher Genuss.  628/928 542  war am 11. April 2014 als RB 22852 auf dem Weg von Aulendorf nach Lindau und konnte bei Bodolz bildlich festgehalten werden. Im weiteren Fahrtverlauf ging es als RB 22714 weiter nach Friedrichshafen Hafen. Blüten am Bodensee  Die Bodenseegürtelbahn wird im Rahmen der Elektrifizierungsmaßnahmen an der Südbahn ebenfalls ihren gewohnten Charme einbüßen müssen. Schön finde ich diese Fotostelle bei Enzisweiler, die hier am 11. April 2014 von  628/928 542  auf dem Weg nach Lindau passiert wurde. Die Baureihe 628.2 gefällt mir generell besser als die neuere Variante 628.4 - jedoch weiß ich mittlerweile beide Ausführungen zu schätzen. Nebenbei erwischt  In der Rubrik "Dies und Das" habe ich diese Fotostelle bereits mit dem IC 119 gezeigt. Dieser InterCity war auch der Anlass, Lindau-Aeschach aufzusuchen - der 628 wurde aber dennoch gerne "mitgenommen" (nein, nicht nach Hause).  628/928 554  wurde in den letzten Wochen des Bestehens der ehemaligen Deutschen Bundesbahn abgenommen und ist seit 2001 in verkehrsroter Farbgebung unterwegs. Das Foto entstand am selben Tag, wie die beiden vorherigen Fotos. Nächtliche Fototour  Auch im Jahr 2014 kommt die Baureihe 628.2 noch nach Heilbronn. Als RE 23411 stand  628/928 232  am 29. Dezember 2014 abfahrbereit um gleich nach Crailsheim aufzubrechen. Die Westfrankenbahn setzt noch einige dieser Fahrzeuge ein, andernorts sind sie bereits auf dem Rückzug. Die erst später angebrachten Fernscheinwerfer gehören jedoch nicht zur Standardausrüstung, daher hat diese nicht jeder Triebwagen. Grenzgänger  In frischem Glanz präsentierte sich der 1988 bei der Deutschen Bundesbahn abgenommene  628/928 231  am 9. April 2015 wenige Meter vor der Grenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg: Gleich wird der im Dezember 2014 neu lackierte Triebwagen den unterfränkischen Landkreis Miltenberg als RB 23625 (Miltenberg - Buchen) verlassen.
Nimm zwei  Auftakt für eine tolle Fototour an der frühlingshaften Madonnenlandbahn:  628/928 668  und  628/928 251  waren am 15. April 2015 als RB 23609 (Miltenberg - Seckach) zwischen den unterfränkischen Ortschaften Breitendiel und Weilbach unterwegs. Der zweite Triebwagen wurde zur mittäglichen Verstärkung eingesetzt und war nebenbei für die gewählte Umsetzung des Motivs ganz nützlich. Biokartoffeln  Wegen der Biokartoffeln bin ich nicht ins unterfränkische Weilbach gefahren - ein Hauptgrund hierfür war jedoch dieses schöne Motiv mit der Weilbacher Kirche, wo man die teilweise richtig glänzenden 628 der Westfrankenbahn fotografieren kann. Am 15. April 2015 passierte der erst im Rahmen seiner HU im Dezember 2014 neulackierte  628/928 229  als RB 23615 (Miltenberg - Seckach) die ländliche Szenerie. Der Steuerwagen bietet viel Platz für Fahrräder samt deren Halter - ein paar wenige 928 wurden zum Fahrradwagen umgebaut. Neulack im schönsten Licht  Wenn man bei schönstem Frühlingswetter neu lackierte Triebfahrzeuge erwischen kann und Zeit dazu hat, sollte man dies auf jeden Fall wahrnehmen. Weiter vorne habe ich bereits den  628/928 231  zwischen Schneeberg und Rippberg gezeigt - die Fototour wurde durch das Verkehren dieses kürzlich revisionierten Triebwagens erneut aufgewertet. Als RB 23617 (Miltenberg - Seckach) war dieser 628.2 ebenfalls am 15. April 2015 im unterfränkischen Weilbach unterwegs. Die Zeit rennt  Relativ spontan hatte ich mich entschlossen, der Baureihe 628 an der Weschnitztalbahn einen ersten und wohl auch letzten Besuch abzustatten. Die Nachfolge in Form der Baureihen 622 und 623 - fabrikneu versteht sich - stand zum Zeitpunkt der Fototourplanung bereits in den Startlöchern.  628/928 463  bildete an diesem tollen Oktobertag den Auftakt. Als RB 28316 war der Triebwagen unterwegs von Fürth im Odenwald nach Weinheim an der Bergstraße, wir befinden uns im hessischen Rimbach - nachfolgend dieselbe Fotostelle von weiter oben. Schöner Ausblick  Einen wunderschönen Ausblick auf den Odenwald kann man vom hessischen Zotzenbach aus genießen.  628/928 455  verließ zum Auslösezeitpunkt Rimbach als RB 28318 auf dem Weg von Fürth im Odenwald nach Weinheim an der Bergstraße. Der "Aufstieg" zur Fotostelle war etwas beschwerlich, da ich den offiziellen Weg eingeschlagen hatte und unter Zeitdruck ein paar Höhenmeter zu passieren hatte. Aber es gibt einfach Fotos im Archiv, für die man auch gerne gewisse Anstrengungen unternimmt - dieses gehört definitiv dazu.
Zotzenbach im Herbst  Wir schreiben den 26. Oktober 2015 und befinden uns nach wie vor an der KBS 653.  628/928 307  war zum Zeitpunkt der Aufnahme einer von sieben beim Betriebshof Ludwigshafen verbliebenen betriebsfähigen 628.2 - somit gehörte durchaus etwas Glück dazu, einen Vertreter dieser Bauserie zu erwischen. Als RB 28320 im bereits genannten Laufweg passierte der seit 1993 auf dieser Strecke heimische Triebwagen einen unbeschrankten Bahnübergang zwischen Rimbach und Zotzenbach. Darf es etwas mehr sein?  Der Titel sagt schon alles aus - was mir mit dem eben gezeigten Foto von 628 307 schon recht gut gefiel, musste mit dem nächsten Zug unbedingt noch mit etwas mehr Brennweite in den Kasten. Ohne viele Worte:  628/928 455  passierte als RB 28322 denselben unbeschrankten Bahnübergang. Wem der Triebwagen beim Foto "Schöner Ausblick" zu weit weg war, der darf nun getrost etwas genauer hinschauen. Seitlich  Wahrlich eine Gegend zum Verweilen! Etwas den Buckel hoch und seitlicher positioniert - voilà:  628/928 455 , eben von unten aus fotografiert, passierte nun als RB 28328 von Fürth (Odenw) - Weinheim (Bergstr) meinen Standpunkt. Eigentlich hatte ich an diesem Tag vor gemäß der besten Wettervorhersage ins Allgäu zu fahren. 28 km stockender Verkehr auf der A81 ließen mich umdenken und den ursprünglich angedachten Kurs einschlagen - im Nachhinein eine wirklich gute Entscheidung. Herbstliche Kulisse  Selten ist das Gefühl, wenn mal wirklich bei einer Fototour alles geklappt hat, wie man es sich vorgestellt hat. Die Gegend zwischen Rimbach und Zotzenbach ist wirklich schön und ich hielt mich dort über vier Stunden zu Fuß auf - entgegen der Wettervorhersage ohne eine einzige Fotowolke. Dennoch, ein weiterer Ort sollte als Krönung vor der Heimfahrt noch angesteuert werden, auch wenn ein Gelingen kein Muss mehr gewesen wäre.  628/928 307  ließ als RB 28332 im bereits genannten Zuglauf den Haltepunkt Lörzenbach-Fahrenbach hinter sich. Ein wahrlich gelungener Ausflug! Ein Gast von der Küste  Im Jahr 2015 wurde der Sylt Shuttle plus eingeführt. Hierfür wurden 11 Einheiten in einem abweichenden Farbkleid für DB Fernverkehr gestaltet. Drei Jahre später wurden zwei Einheiten in den Süden Deutschlands verliehen und sorgten dort bei den Eisenbahnfotografen für "Arbeit". Glücklicherweise können wir uns über das Herbstwetter 2018 nicht beschweren und so konnte - verbunden mit Urlaub - das eine oder andere Motiv umgesetzt werden, wie hier am 5. Oktober 2018. Kurz vor seinem Halt in Markelsheim passierte  628/928 512  als RE 4383 die Ausfahrsignale Richtung Bad Mergentheim.
3 Sekunden vor Baden-Württemberg  Im Jahr 2018 wurde es bei der Westfrankenbahn planmäßig bunt. Vier Einheiten der Baureihe 628.4/928.4 wurden ihrer 928.4 beraubt, zu zwei Einheiten verbunden und mintgrün lackiert. Die zweite mintgrüne Garnitur, die auf den Namen Maria getauft wurde, konnte ich am 10. Oktober 2018 fotografieren.  628 486/673  verließ das fränkische Schneeberg als RB 23511 auf dem Weg von Miltenberg nach Seckach und konnte wenige Meter vor der baden-württembergischen Grenze fotografiert werden. Burgruine Collenburg  Einen Tag später, am 11. Oktober 2018, lockte mich die Glaskugel an die Maintalbahn. Dort hatte ich leider kein Wetterglück, aber immerhin konnte ich den schönen  628/928 251  auf dem Weg von Wertheim nach Miltenberg als RB 23342 bei der Ruine der durch Untätigkeit zerfallenen Collenburg ablichten. Dieses Motiv zwischen Dorfprozelten und Collenberg stand seit 2017 auf der Agenda und konnte somit von der Liste gestrichen werden. Satteldorf  Das Einfahrsignal Satteldorf konnte ich am 12. Oktober 2018 umsetzen. Hoch lebe die Wasserwaage - woran sonst hätte man ausrichten sollen? Der in ebenfalls schönem verkehrsrot verkehrende  628/928 519  passierte das Relikt aus längst vergangenen Bundesbahnzeiten als RE 4381 (Aschaffenburg Hbf - Crailsheim). Leider wurde auf den Holzstapel über das darauffolgende Wochenende noch mehr Holz gelegt, so dass diese Perspektive aus normaler Höhe bei meinem nächsten Besuch nicht mehr machbar war. Goldener Oktober  Wir schreiben weiterhin den 12. Oktober 2018. Inzwischen war ich einigermaßen mit dem Taubertal vertraut und konnte so ein bisschen entspannter meine Fotos planen. Bevor ich zum designierten Foto des Tages weiterfuhr, passte noch  628/928 688  als RE 4385 (Aschaffenburg Hbf - Crailsheim) am Einfahrsignal Markelsheim in mein Zeitfenster. Ein Zug vorher wäre mit Hp2 - und somit von der Stellung der Signalflügel interessanter - gewesen, leider war das Spitzensignal unvollständig, so dass ich noch eine weitere Leistung abgewartet habe. Sylt Shuttle plus im Taubertal  Es war mein Ziel, ein Foto des Sylt Shuttle plus in einer für ihn völlig untypischen Landschaft zu machen. Dies gelang mir mit schwitziger (weil nervöser) Hand am 12. Oktober 2018 bei Weikersheim.  628/928 512  hat soeben als RB 23432 auf dem Weg von Crailsheim nach Würzburg Hbf das über 400 Jahre alte Weikersheimer Schloss samt den herbstlichen Weinbergen passiert. Unmittelbar neben der Sonne drohte eine Quellwolke dieses Wunschfoto platzen zu lassen. Glück gehabt!