Aktuelle Aufnahmen

frisch von der Speicherkarte, neueste zuerst
Dampf am Rheinsee  Am 23. März 2019, einem wirklich herrlichen Frühlingstag, war ich in fremden Gefilden unterwegs. Es ergab sich dank eines befreundeten Hobbykollegen die Möglichkeit, einen Abstecher in die Schweiz zu machen. An jenem Tag wurde mit der Schnellzuggarnitur der IGE eine Abschiedsfahrt von Nürnberg nach Zürich-Altstetten veranstaltet, wobei E94 088 bis Konstanz am Zug war und dort  01 202  den Zug, der sich (DPE) 13497 nannte, übernahm. Hier sehen wir die 1937 bei der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft in Dienst gestellte Maschine in Topform bei Eschenz am Rheinsee (Bodensee), im Schweizer Kanton Thurgau. Sowohl die beiden Boote als auch der Radfahrer waren tatsächlich perfekt positioniert - manchmal passt es einfach.NEU Winterstreiflicht  An sich bin nehme ich relativ selten Züge bei Streiflicht auf. Im Winter macht sich das auf Grund der tiefstehenden Sonne aber meiner Meinung nach recht gut. Nach der RB 19978 aus der Gegenrichtung, bot es sich an, die ziehende  147 009  im Tag 3 (Plan A)  der Baureihe 147 im Winterstreiflicht mitzunehmen. Mit RB 19979 war das Vorbild des Märklin-Modells mit lediglich vier n-Wagen unterwegs in die Landeshauptstadt. Die kleine Besonderheit  Während eines Mittagspausenspaziergangs mit einem Kollegen konnte ich zufällig "unsere" 112 mit ihrer Werbung aus Brandenburg sichten. Hochgerechnet sollte sie an jenem 27. Februar 2019 noch die RB 19978 von Stuttgart Hbf nach Heilbronn Hbf bespannen. Bei wolkenlosem Himmel und Temperaturen bis 20 Grad Celsius entschloss ich mich, um 15 Uhr Feierabend zu machen, und mich zu  112 108  nach Lauffen aufzumachen. Zufrieden mit diesem Foto, fand der Tag einen guten Abschluss. Ob das Foto von mir (aus dem Führerstand) auch geglück ist? Weiße Premiere - mit Mond  Die Baureihe 147 habe ich in verkehrsrot bereits mehrere dutzend Mal fotografiert - in schmuckem weiß war es hingegen am 15. Februar 2019 das erste Mal. Mit LPF 27922 Stuttgart Hbf - Pforzheim Hbf war  147 563  zwischen Bietigheim-Bissingen und Sachsenheim im Rahmen einer IC2-Prüfungsfahrt unterwegs, als Frank und ich den Auslöser betätigten. Den Stromabnehmer wollte ich eigentlich freistellen, leider hat das jedoch nicht so geklappt wie gewünscht. Schöne Front mit Brennweite  Die Front der Baureihe 147 empfinde ich auf Grund ihrer Rundungen als formschön. Ihre begrenzte Einsatzzeit im Süden macht sie zu einem begehrten Fotoobjekt. Mit RB 19973 war  147 007  am 15. Februar 2019 unterwegs von Heilbronn Hbf nach Stuttgart Hbf und passierte dabei meinen Standort am See beim Lauffener Weingut Eberbach-Schäfer. Zielgerichtet wurde danach zusammen gepackt und weiter nach Bietigheim-Bissingen zur  147 563  gefahren.
Die Lücke in der Wand  Die Zeiten ohne Lärmschutzwand in Kirchheim am Neckar sind seit dem Frühling 2018 vorbei. Doch dank einer alten Mauer, die erst stabilisiert werden muss(te), gibt es auch Anfang 2019 noch eine Lücke, die fotografisch genutzt werden kann. Dem Vernehmen nach wird diese den Betreiberwechsel allerdings nicht mehr erleben.  111 067  passierte am 19. Januar 2019 mit RE 19055 Lauda - Stuttgart Hbf die nicht lückenlos vorm Bahnlärm geschützte Stadt Kirchheim am Neckar. Wintereinbruch  Am Morgen des 16. Dezember 2018 überraschte der kalendarische Herbst mit einem Hauch Schnee. Zu Besuch im Bauland, bot sich ein kurzer Abstecher an die Frankenbahn an, um die RB 19148 auf dem Weg von Bad Friedrichshall Hbf nach Osterburken zu fotografieren.  642 230/730  "Katharina die Große", der erst eine Woche zuvor von Magdeburg nach Aschaffenburg umbeheimatet wurde und noch die Aufschrift "Elbe-Saale-Bahn" trägt, fuhr gerade in Adelsheim Ost los, als Frank und ich unser erstes winterliches Foto der Saison 2018/19 aufnahmen. Baulandpendel in rot/weiß  Wer hätte gedacht, dass mal ein Triebfahrzeug von DB Fernverkehr zwischen Bad Friedrichshall Hbf und Osterburken pendelt? Noch vor ein paar Monaten war die Baureihe 147 mit dieser Aufgabe betraut - seit Juni 2018 wird es jedoch immer wieder bunt auf diesem Abschnitt. Ein Höhepunkt war für mich der Einsatz des Sylt Shuttle Plus am 2. Dezember 2018. Als RB 19168 stand  628/928 512  bei Einbruch der Dunkelheit zur Abfahrt nach Osterburken bereit. Parallel kümmerte sich die Feuerwehr um das Regenwasser in der Bad Friedrichshaller  Bahnhofsunterführung. Zukünftiger Eiswein - und zukünftige Weihnachtsgeschenke  Aktuell ist es noch nicht kalt genug, um die sonnenverwöhnten Trauben des Jahres 2018 für den Eiswein zu lesen. Der hohe Zuckeranteil dient zudem als natürlicher Frostschutz. Gut für mich, denn  185 200  - die höchste Ordnungsnummer mit dem alten Lokkasten - konnte am 25. November 2018 mit dem DHL-Päckchenzug KT 50750 und den für den Besigheimer Eiswein vorgesehenen Trauben aufgenommen werden. Der Zug war auf dem Weg von Hamburg Billwerder Ubf nach Ingolstadt Nord Ubf. Herbstliches Maintal  Der Herbst 2018 wird mit tollem Wetter in Erinnerung bleiben. Die letzten Tage konnte ich zu einigen Fototouren nutzen - den Abschluss der größeren Touren machte am 18. Oktober 2018 das Maintal. Die schöne Fotostelle auf der Karlburger Mainseite war auf DSO zu sehen und musste auf Grund der schönen Herbstfärbung unbedingt kurzfristig besucht werden. Heiß erwartet wurde der Henkelzug, aber das bunteste Foto entstand mit  193 842  und ihrem DGS 69207 auf dem Weg von Altenwerder Ost nach München-Riem Ubf.
Alle Farben (III)  Am 5. Oktober 2018 war ich an der Taubertalbahn unterwegs. Highlight war zweifelsohne der Sylt Shuttle plus, der von der rauen Nordseeküste in den sonnigen Süden verliehen wurde. Wie lange er wohl noch seine Runden in Baden und Franken drehen mag? Es ist Eile geboten. Ich habe mir ein Motiv ausgesucht, das für einen norddeutschen Triebwagen untypisch ist: die Markelsheimer Weinberge.  628 512  passierte als RE 4394 von Crailsheim nach Aschaffenburg Hbf meinen Standpunkt - mit den Autos auf der Straße hatte ich großes Glück. Alle Farben (II)  Seit diesem Jahr gibt es bei der Westfrankenbahn wieder zwei mintgrüne Einheiten der Baureihe 628 im Planbetrieb zu bewundern. Tolle Sache! Zudem gibt es an der Taubertalbahn noch Bahnhöfe, an denen vermeintlich die Zeit stehen geblieben ist - zumindest jetzt noch. Einer dieser Bahnhöfe ist Blaufelden mit einem Charme, wie er vor Jahrzehnten aktuell war.  628 526/436  war ebenfalls am 5. Oktober 2018 als RE 4385 von Aschaffenburg Hbf nach Crailsheim unterwegs und konnte beim Verlassen dieses schönen Bahnhofs fotografiert werden. Alle Farben (I)  Jahrelang gab es bei der DB immer nur maximal zwei Lackierungsvarianten der Baureihe 628 gleichzeitig zu bewundern. Wohlgemerkt hielt verkehrsrot zwischendrin aber etwa 10 Jahre lang eine Monopolstellung. Am 5. Oktober 2018 hieß es jedoch: Ab ins Taubertal und alle Farben fotografieren! Seit Sommer gibt es drei verschiedene Farbgebungen parallel im Planbetrieb zu bewundern - die Westfrankenbahn macht es möglich.  628 228  und  628 685  fuhren als RB 23427 auf dem Weg von Würzburg Hbf nach Crailsheim in Markelsheim ein. Die Formsignale gehören leider bald der Vergangenheit an. Mahlzeit!  Am letzten heißen Tag des Jahres 2018 verbrachte ich einen Teil meiner Mittagspause an der Strecke. Beim ehemaligen Haltepunkt Metterzimmern begegnete mir  482 034  mit ihrem Kesselwagenzug Richtung Kornwestheim. Dass es an einem 20. September noch über knapp 30 Grad haben kann - daran muss man sich erst noch gewöhnen. Aber bei diesem Sommer darf man sich eigentlich - zumindest aus fotografischer Sicht - kaum beschweren. Es gab relativ beständiges Fotowetter und somit viele Chancen auf gute Fotos. Zufallstreffer  Den Ortsblick mit der Sachsenheimer Kirche hatte ich seit dem Bau der Lärmschutzwand im Jahre 2013 gemieden. Inzwischen konnte festgestellt werden, dass doch (wieder?) ganz gut dort fotografiert werden kann. Am Abend des 12. September 2018 blieb ich beim Vorbeifahren an dieser Fotostelle kleben und verbrachte letzten Endes den ganzen Abend bis zum Sonnenuntergang dort - zum Glück hatte ich die Fotoausrüstung zufällig dabei. Es kamen einige schöne Züge, aber über  185 589  mit der Gedenkfolie "500 Jahre Reformation" und ihren Kesselwagenzug freute ich mich besonders.
Frühe Färbung?  Wir schreiben den 22. August 2018. Auf Grund der lange Dürreperiode sind einzelne Bäume, Pflanzen und großflächige Grasflächen ausgetrocknet. Dies lässt sich auch bei diesem Foto erkennen - fast könnte man bei den Bäumen im Hintergrund eine frühe Herbstfärbung vermuten.  185 084  passierte mit dem Salzzug den schönen Weinort Besigheim - um 17:50 Uhr wandern um diese Jahreszeit bereits Schatten ins Gleis. Hitzeperiode  Eine gewisse Überwindung war am 30. Juli 2018 nötig, um dem IRE 19982 aufzulauern. An einem der heißesten Tage dieses ungewöhnlich trockenen Sommers wurden in den regionalen Wetterstationen 36° C dokumentiert - natürlich im Schatten. Dieser war allerdings für mich nicht in Reichweite und so stand ich leicht benommen auf meiner Trittleiter und wartete auf  147 001 , die als ersten Wagen einen neulackierten Bnrdz  451.9  mit sich führte: 50 80  84-134 164  wurde im Oktober 1972 in Dienst gestellt und ist somit gute 40 Jahre älter als die Zuglok, die im Februar 2017 erste Leistungen übernahm. Seine aktuelle Frist endet am 25. April 2019 - ob es danach noch eine Zukunft für ihn gibt? Fast wie früher  Vor mehr als 10 Jahren gab es abends planmäßig einen boxXpress aus den Lauffener Weinbergen zu beobachten, in der Regel mit gelb/silbernem Dispotaurus und boxXpress-Schriftzug. Inzwischen hat das Unternehmen eine handvoll eigene Vectron in entsprechender Farbgebung. Dank einer Weichenerneuerung im Bahnhof Mühlacker fand in schönem Sommerabendlicht mal wieder ein bunter, privater Containerzug zu uns - fast wie früher. Bespannt wurde der Zug von  193 883 . Kaltreserve  Kurz vor der Abgabe an die DB-Tochterunternehmen RBH und MEG steht dem Vernehmen nach die Baureihe 145. Entsprechend groß war die Freude, als am 19. Juli 2018 die Übergabe EZ 68203 (Kornwestheim Rbf - Heilbronn Gbf) im perfekten Zeitfenster mit  145 049  das Walheimer Kohlekraftwerk passierte. Selbiges ist seit Juli 2016 Kaltreserve und kann - wenn es nicht nochmals untersagt wird oder etwas anderes dagegen spricht - ab April 2020 stillgelegt werden. Noch ist jedoch viel Kohle auf dem Gelände vorhanden. Buchmäßig soll die Lok übrigens zum Aufnahmedatum an RBH übergeben worden sein. Schadhaft  Am 8. Juli 2018 waren gleich drei Maschinen aus dem Hause ELBA aus den Höhen der Besigheimer Enzhälde zu sichten:  218 117  und  218 256  überführten  218 399  (in der Mitte) mit max. 40 km/h nach Neckarbischofsheim zur Instandsetzung. Dieses Foto wurde mit meiner Zweitkamera (Canon EOS 500D) gemacht, während die Hauptkamera den Ausblick auf den "schönsten Weinort Deutschlands" und die idyllische Enz genießen durfte.