Fototagebuch-Archiv 2016

ausgesuchte Aufnahmen, älteste zuerst
Aufgegebene Steillagen  Unterhalb des Neippergschen Schlosses in Heilbronn-Klingenberg ließ sich am 8. Januar 2016 die aufgefrischte  111 043  mit ihrem RE 4929 (Würzburg - Stuttgart) fotografieren. Entlang einiger Steillagen sieht man dieserorts zur Zeit einen roten Werbebanner, der auf die schwierige Situation der Steillagen aufmerksam macht. An diesem Hang überwiegt bereits der Anteil aufgegebener Steillagen. Elektrische Elsenztahlbahn  Seit 2009 ist die Elsenztalbahn elektrifziert und die Baureihe 425 hier heimisch. Mit Ausnahme von wenigen Sonderleistungen, beispielweise Messzügen, verkehrt hier auch wenig anderes. Wenig daher, da hier auch ausnahmsweise mal Umleitergüterzüge unterwegs waren (siehe Kraichgau-Galerie - "Seltener Anblick in Reihen"). Als S 38531 war  425 256  am 27. Februar zwischen Ittlingen und Richen auf dem Weg nach Eppingen. In den Jahren 2019 bis 2021 wird hier nach aktuellem Stand auf derzeit noch unbekannte Neufahrzeuge umgestellt werden und die Baureihe 425 verschwinden. Stahlverkehr   294 953  war am 10. März 2016 mit EK 56073 (Illingen - Kornwestheim) zwischen Sachsenheim und Bietigheim-Bissingen unterwegs. Vor dem Passieren der Fotostelle - hier stand einst das Empfangsgebäude von Metterzimmern - holte die Lok in Sachsenheim bei Kienle + Spiess noch Wagen mit Stahlschrott ab. Die 1969 in Dienst gestellte Lok zeigt sich im Jahr 2016 in optisch schönem Zustand. Die Mittagspause lässt sich mit Blüten und Sonne nach einigen trüben Wochen auf diese Weise in vollen Zügen genießen! Blaue Lok, blaue Wagen, blauer Himmel  Der Haltepunkt Nordheim bietet neben zwei Wartehäuschen auch einen netten Blick auf einen Steillagenweinberg. Im Frühling kann man zusätzlich die Kirschblüten einbeziehen, die ein nach einem Brand wiederaufgebautes Weinberghäuschen etwas verzieren. Die blaue  193 845  der mgw war mit ihrem NIAG-Kohlezug DGS 88920 auf dem Weg von Moers nach Plochingen eine willkommene Abwechslung zwischen den verkehrsroten Zügen von DB Regio. Enztalpanorama  Derzeit ist am Wochenende noch planmäßig eine 143 samt n-Wagen auf der Frankenbahn unterwegs. Sonntags steht die RB 39913 (Heilbronn - Stuttgart) auf dem Plan - diese wurde am 10. Juli 2016 von der Stuttgarter  143 315  bespannt, die selbst aus dieser Entfernung eindeutig zu identifizieren ist. Im Vordergrund erkennt man etwas versteckt die B27, die auch durch das beschauliche Besigheim führt.
Im goldenen Streiflicht   111 076  war ein paar Jahre lang weg und ist seit kurzem wieder in Stuttgart beheimatet. Sie gehört zu einer Vielzahl an Loks dieser Baureihe, die in den letzten Monaten hier eine neue Heimat fanden. Mit RB 19147 auf dem Weg in die Landeshauptstadt ließ sie am 9. Juli 2016 im goldenen Streiflicht den Bahnübergang inmitten der Lauffener Weinberge hinter sich. Seltener Gast  Die Baureihe 145 sieht man auf der heimischen Frankenbahn nicht jeden Tag. An der seit Jahren verkehrenden abendlichen "Übergabe" - namentlich EK 56295 - konnte ich am 18. Juli 2016 erstmals eine Maschine dieser Baureihe erwischen.  145 053  bespannte den relativ kurzen Güterzug, dessen Ende man bei genauerem Hinsehen auf dem Foto erkennen kann. Zugcafé  Wagenmangel führt manchmal zu seltsamen Konstellationen. Am 19. Juli 2016 fuhren die Ulmer  146 214  und  146 212  gleich vier Zugcafé-Wagen als RB 19138 (Stuttgart - Bad Friedrichshall) durch die Gegend. Ein etwas ungewohnter Anblick, hat man doch den Eindruck, als würde das eine oder andere Fenster fehlen. Hintergründig sind jedoch die Bistroeinrichtungen, die in den aus Nordrhein-Westfalen ausgeliehenen Wagen vorhanden sind. Doppelstöckiger Fernverkehr im Flachland  Insgesamt 9,6 km in vier Anläufen habe ich im Nordseeurlaub zu Fuß zurückgelegt um ein Foto der neuen IC2 mit ziehender 146.5 aufzunehmen - leider hatte ich jedes mal Pech mit den Wolken. Am letzten Abend des Urlaubs, dem 5. August 2016, war ich mit Töchterchen Pauline abends dann für einen einzigen geschobenen IC2 an der Strecke - mit Erfolg.  146 575  brachte ihren IC 2036 aus Leipzig an die Küste, hier kurz vor Norddeich. Vertrieblich wird der Zug zwischen Bremen und Norddeich Mole übrigens zusätzlich als RE 52036 im RIS angezeigt. Stuttgart21  Gesichtet wurde in den Abendstunden des 26. August 2016 ein leerer Abraumzug, der auf dem Weg durch das Bauland nach Stuttgart Nord war.  X4 E-600  mit dem kleinen DB-Logo an der Front bespannte den im Zugfinder als Bauz 82048 betitelten Leerzug. Das Foto entstand im weiteren Fahrtverlauf bei Lauffen am Neckar - um 19:51 Uhr im letzten Licht.
Schleißweiler  Dieses Motiv ist wohl den meisten Hobbykollegen im Raum Stuttgart und darüber hinaus bekannt: Schleißweiler, an der schönen Murrbahn gelegen, bietet ein idyllisches Motiv, das zum Verweilen einlädt. Verweilen kann man speziell dann, wenn die eine oder andere Wagengarnitur mit Graffiti verschmiert ist. So war ich an diesem 12. September 2016 eine Stunde länger als geplant dort und anstatt 111 067 kam dann der nächste Zug mit  111 163  in den Kasten. Es handelte sich hierbei um den RE 19962 auf dem Weg von Schwäbisch Hall-Hessental nach Stuttgart. Übergangsverträge  Die Lücke zwischen dem "großen Verkehrsvertrag", den das Land Baden-Württemberg mit DB Regio im Jahr 2003 abgeschlossen hat, und der Inbetriebnahme der 2015 an Abellio und Go Ahead vergegebenen Stuttgarter Netze füllen die Übergangsverträge. Diese werden von DB Regio betrieben, allerdings mit einigen neu in Stuttgart beheimateten Loks und Wagen. Am 2. Oktober 2016, dem zweiten Gültigkeitstag der gut drei Jahre dauernden Übergangsverträge, konnten die neuen Stuttgarter  112 139  und  112 138  mit RB 19127 (Neckarsulm - Stuttgart) in Lauffen gesichtet werden. Baureihe 114, die erste  Derzeit gibt es zahlreiche Fotostellen, die mit den "neuen Baureihen" umzusetzen sind, daher wird es selbst als Hausstreckenfotograf aktuell nicht (gleich) langweilig.  114 024  und  114 002  bespannten am 16. Oktober 2016 in planmäßiger Sandwichbespannung die RB 19123 (Neckarsulm - Stuttgart) und wurden von zwei Fotografen am Lauffener km 44,4 abgelichtet. Der Countdown läuft: Maximal 3 Jahre und 2 Monate wird man insgesamt für solche Fotos Zeit haben - es sei denn, es ändert sich bereits vorher etwas. Die neuen Stuttgarterinnen  Es ist ein Anblick, wie er im Normalfall nicht möglich ist:  112 161  und  112 138  stehen mit RE 4937 (Würzburg - Stuttgart) auf dem planmäßigen Gleis 5 in Heilbronn zur verspäteten Abfahrt bereit, während  114 002  mit RB 39935 (Heilbronn - Stuttgart) rechtzeitig abweichend auf Gleis 6 bereit steht. Beide Baureihen sind erst zu den Übergangsverträgen nach Stuttgart umbeheimatet worden - am 25. Oktober 2016 standen diese fotografisch passend nebeneinander, obwohl beide planmäßig von Gleis 5 in einem Abstand von 45 Minuten abgefahren wären. Gespiegelte Container im Herbst  Diese Fotostelle hat im Jahr 2016 ihr Gesicht etwas verändert, denn die Stadt Heilbronn hat zwischen Heilbronn-Klingenberg und Nordheim einen kleinen See angelegt, der die Fotostelle deutlich aufgewertet hat. Auf der Jagd nach dem DB-Nahverkehr während der Übergangsverträge fuhr uns auch der DGS 69071 (Alte Süderelbe - Kornwestheim Rbf) vor die Linse - schöne (private) Güterzüge sind hier leider eine Glückssache.  185 694  bespannte an diesem 27. Oktober 2016 den bunten Containerzug und spiegelte sich mitsamt der herbstlichen Landschaft und den aufgegebenen Steillagen.
Der Übergang im Übergang  Seit einem Monat werden die RE-Leistungen auf der Relation Würzburg - Stuttgart größtenteils von der Baureihe 114 bestritten. Aktuell verkehren noch n-Wagen, jedoch sollen diese an diesen Zügen bis zum Frühjahr 2017 verschwunden und durch Doppelstockwagen ersetzt worden sein. Daher ist die Kombination aus Baureihe 114 und n-Wagen für mich nicht uninteressant. Am 27. Oktober 2016 hing die Gegend zwischen Nordheim und Lauffen bis etwa 13 Uhr im Nebel -  114 015  passierte unterdessen etwa 1,5 Stunden vorher mit RE 4927 den nur wenige Kilometer entfernten Walheimer Bahnhof. Genau Ihre Richtung.  Am 12. Dezember 2014 erhielt  112 108  eine Teilbeklebung, damals unter Cottbuser Beheimatung - bereits wenige Tage später wurde die bunte Lok nach Rostock umbeheimatet. Heute dreht sie ihre Runden im Südwesten Deutschlands und ist auf der Frankenbahn eine gejagte Lok, schließlich weiß man nicht, ob die Lok ihre regionale Werbung aus dem Osten behalten wird. Am 30. Oktober 2016 war sie zusammen mit  112 106  und RB 19195 kurz vor dem Lauffener Einfahrsignal auf dem Weg von Heilbronn nach Stuttgart. Drei wollen Wulle - einer wohl nicht  Am 4. Dezember 2016 unternahm der Förderverein Schienenbus e.V. einen Ausflug von der Landeshauptstadt nach Heidelberg zum Weihnachtsmarkt. Passgenau rollten  798 469 ,  998 417 ,  798 081  und  998 554  als DPE 24308 (Stuttgart - Heidelberg) dem Fotografen in Lauffen an der Senke vor die Linse. Auch am späten Vormittag zierte noch ein bisschen Raureif die Landschaft - in Kombination mit Sonne nicht alltäglich und immer schön anzuschauen. Gehen oder bleiben  Wenn die Anfahrt zur Bahnstrecke sonnig ist und vor Ort Nebel und Raureif vorgefunden wird, kann man entweder weiterfahren - oder bleiben. Am 30. Dezember 2016 habe ich mich für letzteres entschieden, denn sonnige Fotos in karger Winterlandschaft kann man auch ein andermal wieder machen. Die RB 39904 (Stuttgart - Heilbronn) wurde an diesem Tag von  114 027  bespannt. Viele Regionalzüge verkehren derzeit entgegen der bisherigen Reihung mit der Lok in Richtung Heilbronn. Sonniger Jahresabschluss  Eines der letzten Fotos des alten Jahres: Am 30. Dezember 2016 waren einige "Würzburger" gedreht unterwegs, so auch der RE 4934, der in Lauffen von drei Fotografen abgelichtet wurde.  111 189  - vormals eine Braunschweiger Maschine - ist eine der schöneren Stuttgarter 111 mit Neulack aus dem Jahr 2015. Kurze Regionalzüge machen sich an dieser Fotostelle auch im seitlichen Blickwinkel ganz gut. Fotostellen mit Frontausleuchtung gibt es unterdessen um diese Uhrzeit hier nicht - aber im Winterlicht ist das weniger störend.