Fototagebuch-Archiv 2015

ausgesuchte Aufnahmen, älteste zuerst
Schwarz und weiß  Mit Glück konnte ich am 12. Februar 2015 einen NIAG-Kohlezug (DGS 95451 Worms Gbf - Plochingen) im Lauffener Bahnhof ablichten. Sicherlich habe ich mit  185 554  die dreckigste aller MRCE-Lokomotiven erwischt. Aber das trübte die Freude über den an sich schönen Güterzug nur wenig, zumal ich an diesem Tag wettermäßig leider nur Pech hatte. In den Jahreszeiten Herbst und Winter muss ein Hochdruckgebiet nicht zwangsläufig für Sonnenschein sorgen - auch Hochnebel ist dann oft hoch im Kurs. Dieser herrschte an diesem Tag im Kraichgau, weshalb ich an die Frankenbahn zurückkehrte. Spontan festgehalten  Am 20. Februar 2015 entschloss ich mich spontan vor der Arbeit noch kurz den RE 4923 (Würzburg - Stuttgart) in Besigheim abzupassen.   143 555  zog den Zug über die mit Raureif verzierte Schienenlandschaft in Richtung Landeshauptstadt. Wie inzwischen bekannt ist, sollen in den Gemeinden Besigheim, Walheim und Kirchheim ab etwa 2018 Lärmschutzwände errichtet werden, die einige Fotostellen zunichte machen werden. Diese Stelle wird dann nicht mehr umsetzbar sein. Blick in die Zukunft des 3-Löwen-Takts  Das verkehrsrote Farbschema wurde erstmals im Jahr 1996 mit der Baureihe 101 vorgestellt. Nach und nach wurden bei der DB fast alle Fahrzeuge in verkehrsrot umlackiert. Für Baden-Württemberg gelten jedoch schon bald andere Regeln im Nahverkehr: Neufahrzeuge sollen einheitlich in Landesfarben lackiert werden - unabhängig vom Eigentümer. Einen Vorgeschmack gibt  612 112 , der am 3. April 2015 zusammen mit  612 019  als IRE 3257 (Stuttgart - Tübingen) bei Albstadt-Laufen unterwegs war. Dieser Triebwagen wurde in Eigenregie der DB umlackiert und ist bislang ein Unikat im DB-Fuhrpark. Urlaubsmitbringsel  Von drei schönen Tagen am Bodensee habe ich etwa eine halbe Stunde am letzten Tag für dieses Foto abgezwackt:  218 419  und  218 433  bespannten am 12. April 2015 den EC 196 (München - Zürich) und passierten dabei die bayrische Gemeinde Bodolz. An elektrifizierten Strecken kommen die (knapp) drei- stelligen Brennweiten meist etwas zu kurz, daher habe ich an dieser Stelle auf eine Hand voll Blüten verzichtet und lieber den Zug etwas näher hergeholt. So kommen auch die beiden Mühldorfer Maschinen, die sich in tollem Lackzustand befinden, sehr gut zur Geltung. Schadwagenzug  Was im ersten Augenblick aussah wie ein Nahverkehrszug aus vergangenen Zeiten, entpuppte sich schnell als willkommene Abwechslung auf der Schnell- fahrstrecke Mannheim - Stuttgart: Im PbZ 2461 (Frankfurt - München-Pasing) werden Schadwagen und oftmals auch Loks überführt. Vor Stuttgart ist die Bespannung durch die Baureihe 115 recht häufig - am 16. Mai 2015 sollte die glänzende  115 293  (mit  120 150  und  120 123 ) kurz vor dem Freudenstein- tunnel dank Umleitung auf Grund einer Streckensperrung überraschend ins Fotoarchiv wandern.
Überraschung mit +80  Es ist wie immer: Man wartet auf die 103 an der SFS - und das gewünschte Foto wird dann meist nichts. Die Gründe sind vielfältig, in diesem Fall war es ein großflächiges Graffiti am ersten Wagen. Entschädigung kam in Form des IC 118, der von der Frankfurter  ES 64 U2 - 007  bespannt wurde. Das Besondere: Gerechnet hatte ich mit dem Zug nicht, aber dank 80 Minuten Verspätung gelang mir ein Foto, das man sonst an dieser Stelle nicht machen kann. "Noch einen Zug und dann schnell heim..."  Zu Fuß an die Strecke ist immer schön, aber manchmal sollte man wieder rechtzeitig den Heimweg antreten - so auch am 23. Juni 2015. Im Block nach RE 4937 passierte  152 095  mit EZ 51593 (Seelze - Kornwestheim) den Walheimer Bahnhof, erste schattige Abschnitte ziehen bereits durch den Sucher. Im Anschluss folgte ein Platzregen, aber der Fotograf kam noch rechtzeitig zu Hause an. BahnTouristikExpress im Neckartal  Wer hätte noch vor ein paar Jahren gedacht, dass es irgendwann mal eine private Bügelfalte geben wird? BahnTouristikExpress machte es möglich und ließ sich ihre  110 491  im Frühjahr 2015 revisionieren und somit für die nächsten Jahre fit machen. Am 18. Juli 2015 bespannte die 1968 bei der ehemaligen Deutschen Bundesbahn abgenommene Maschine den DPE 5151 (Nürtingen - Gemünden am Main) und konnte hierbei bei Lauffen vor der Kulisse des Zementwerks fotografiert werden. Glück gehabt - auf volle Sonne hätte ich beim Aufstehen noch nicht gewettet. Gedrehte Zuggarnituren  Im Regelfall zieht die Lok bei den Regionalverkehrszügen auf der Frankenbahn immer in Richtung Stuttgart - Ausnahmen bestätigen die Regel. Am 21. Juli 2015 nutzte ich eine Vormeldung, die mir ermöglichte den RE 4952 (Stuttgart - Würzburg) mit der Ortskulisse von Kirchheim aufzunehmen.  143 176 , wohl Stuttgarts letzte 143 mit Neulack, bespannte den Zug aus bewährten n-Wagen. Im Hintergrund sind Gemmrigheim, das Walheimer Kohlekraftwerk sowie Teile von Besigheim zu sehen. Unerwartet wenig los   450 933  als DPN 85258 (Mühlacker - Bruchsal) zwischen Diedelsheim und Gondelsheim. Ohne viele Worte, mehr gab es an diesem Abend nicht zu fotografieren.
Stellwerk Kirchheim/Neckar  Dank eingleisigem Betrieb zwischen Lauffen und Walheim kann das originalgetreu restaurierte Kirchheimer Stellwerk bis einschließlich 6. Oktober 2015 schön umgesetzt werden. Wer Graffitis verschmäht, hat jedoch einen knappen linken Bildrand zu verschmerzen - wie ich finde, ist das das kleinere Übel.  185 248  bespannte am 21. September 2015 mit dem GC 61029 einen südwärts verkehrenden Kesselwagenzug auf dem Weg von Ludwigshafen Gbf nach Ingolstadt Esso Werkbf und konnte von zwei Fotografen aufgenommen werden. Gleis 1  Auf Grund von Bauarbeiten rollen bis einschließlich 6. Oktober 2015 alle Züge im Walheimer Bahnhof über Gleis 1. Der Bahnhofsbereich lässt sich an dieser Stelle schön umsetzen und so nutzte ich am 21. September 2015 die Chance für  146 202 , die mit ihrer RB 69545 auf dem Weg von Heilbronn nach Stuttgart war. Bereits vier Tage später zierte die Lok - außer ihre aufallend und abweichend zu allen anderen 146.2 lackierten Tritte - eine Teilreklame für die Landesgartenschau 2016 in Öhringen. "Flöhri" - Landesgartenschau 2016 in Öhringen  Am 26. September 2015 wurde  146 202  als Werbebotschafter für die Landesgartenschau 2016 in Öhringen der Öffentlichkeit vorgestellt. Wie ich finde eine hübsche Teilreklame auf einer gut im Lack stehenden Maschine. Als Tfzf (R) 70671 wurde die Lok im Anschluss von Öhringen nach Heilbronn überführt und passierte dabei auch Bretzfeld. Da die DB eine eigens initiierte Wette verlor, soll zur Eröffnung ein Sonderzug zur Landesgartenschau fahren - vielleicht gibt es auf dieser Strecke dann ein Wiedersehen mit dieser Lok. Frisch beklebt  Als Botschafter für das "Deutsch-Ungarische Freundschaftsjahr 2015" ist die von der DB angemietete MRCE-Lok  ES 64 U2-021  seit Ende September 2015 unterwegs. Am 27. September 2015 passierte der schöne Taurus Ubstadt-Weiher und einen einzelnen Fotografen. Die Mehrheit der Fotografen stand in Bruchsal am Haltepunkt Bruchsal Schlachthof. Unterwegs war der Werbe-Neuling mit IC 2571 (Münster - Stuttgart) als Ersatz für den in der Regel mit ÖBB-Wagen bespannten IC 119. IC 2012 auf Umwegen  Auf Grund einer Sanierung der 1991 eröffneten Neubaustrecke Stuttgart - Mannheim verkehrten im Herbst 2015 einige Schnellzüge über die Altbaustrecke. Vom 24. September bis 8. Oktober wurde dabei der Abschnitt Mühlacker - Bruchsal als Umleitungsstrecke genutzt. Im Rahmen dieser Umleitung passierte  120 146  am 29. September 2015 mit ihrem etwa 40 Minuten verspäteten IC 2012 (Stuttgart - Hannover) den schwäbisch-badischen Ort Ölbronn-Dürrn.
Magere Ausbeute  Der 24. Oktober 2015 war leider so ziemlich der einzige Tag an dem man dem durch eingleisiger Betriebsführung der Schnellfahrstrecke Mannheim - Stuttgart im Abschnitt Vaihingen/Enz - Zuffenhausen umgeleiteten Fernverkehr bei Sonne beiwohnen konnte. So gelang zumindest ein Foto der  101 075  mit IC 2261 (Karlsruhe - München) in herbstlicher Kulisse zwischen Sachsenheim und Bietigheim-Bissingen. Lediglich zwei Fotografen wohnten dieser Situation bei - größer war der Auflauf stets bei (vermutetem) Verkehren der 103 113. Nähe zur Schweiz  Ein Nebenprodukt einer weitgehend sonnigen Bahnreise ist dieses Foto aus Singen (Hohentwiel), das beim Umsteigen entstand. Das dortige Maggi-Gebäude diente am 3. November 2015 als Hintergrund für die nachfolgend beschriebene Betriebssituation: Die Schweizer Re 4/4  11144  wartet mit zwei Schnellzugwagen auf den IC 183 (Stuttgart - Zürich), den sie vervollständigen und übernehmen wird. Im Hintergrund wartet  120 132  auf den IC 280, den sie hier übernehmen und nach Stuttgart befördern wird. Ohne Nebel wäre die Dokumentation dieser Situation an jenem Tag nicht möglich gewesen. Wer zu spät kommt...  Bereits 2014 hatte ich die Idee, der Baureihe 628 in der Pfalz einen Besuch abzustatten - sollte doch die Ablösung in Form der Baureihen 622 und 623 zum Fahrplanwechsel im Dezember 2015 anstehen. Eine Inversionswetterlage Ende Oktober 2015 machte mir leider einen Strich durch die Rechnung, zudem wurden auf der KBS 667 bereits teilweise die neuen Triebwagen eingesetzt. So entstand am 31. Oktober 2015 bei Albsheim (Eis) ein Foto des  623 007  der DB Regio als RB 13865 auf dem Weg von Monsheim nach Grünstadt. Der Triebwagen wurde am 25. September 2015 in Dienst gestellt. Kohlekraftwerk Walheim  Nach einem Freischnitt lässt sich dieser Blickwinkel vom Walheimer Bahnsteig etwas besser als bisher umsetzen und das ortsansässige Kohlekraftwerk komplett mit in den Sucher nehmen. An Nikolaus 2015 bespannte  111 167  die RB 19119 (Neckarsulm - Bietigheim-Bissingen) und passierte dabei den (noch) Walheimer Fotografen. In wenigen Jahren könnten - so die aktuellen Prognosen - an dieser Stelle "Abellio"-Talent 2 von Bombardier und "Go Ahead"-Flirt 3 von Stadler in den Farben des Landes zwischen zwei Lärmschutzwänden hindurch fahren. Adé DB Regio? Es bleibt spannend. Kaninchenperspektive  Das liegende Stativ auf dem Fotokoffer macht sich immer wieder gut und löst etwa 20 cm über dem Erdboden aus. Am 19. Dezember 2015 konnte ich  111 047  mit RB 19121 (Neckarsulm - Stuttgart) am Lauffener Kilometer 43,9 fotografieren. Vor der Modernisierung der Strecke stand hier ein alter Kilometerstein mit dieser Angabe. Leider verschwanden mit der Modernierisierung (nahezu?) alle Kilometersteine im Abschnitt Heilbronn - Lauffen.